EcoGotchi

Mixed Reality Mobile Game für ein nachhaltigeres Leben • 2014 • Polycular

3
1

Eingespartes CO2 und umweltbewußtes Handeln: Das ist das Lebenselixier von ÖkoGotschi – Held des gleichnamigen Computerspiels. Die Idee wurde nun bei einer internationalen Gala für Nachhaltigkeit in Wien ausgezeichnet.

»Wie kann man Kinder und Jugendliche für einen ökologischen Lebensstil begeistern?« Diese Frage brachte die FH-Salzburg Forscher Robert Praxmarer und Thomas Layer-Wagner auf die Idee des ÖkoGotschis, einem virtuellen Lebewesen, das von den guten Taten seiner Besitzer lebt. [...]

Sein erstes Auftreten wird das ÖkoGotschi im »Garten der Nachhaltigkeit« am Gelände des ORF Landestudios Salzburg haben. Die Technologie des jungen Start-ups soll die dortigen Infotafeln bald spielerisch zum Leben erwecken.
Quelle: FH Salzburg

Beitrag

Im September und Oktober 2014 erhielt ich von der Polycular OG den Auftrag 3D-Assets für EcoGotchi zu modellieren. Dem zu Grunde lagen die ausgezeichneten Konzeptzeichnungen von Thomas Kleinberger, die sich einerseits als äußert gut in 3D umsetzen, andererseits aber auch noch Spielraum für eine weitere Dimension in der Umsetzung offen ließen.

So versuchte ich, passend zu dem »cartoonig« angedachten Art-Style, parallele Linien nach Möglichkeit aufzubrechen, Kanten und Ecken möglichst ungleichmäßig zu gestalten, sodass auch in Anbetracht eines möglichst niedrigen Polycounts durch das charmante und liebevolle Texturing von Simon Linder und Thomas Schiefer, ein adäquates Niveau an Details gewährleistet werden konnte.

Neben zahlreichen Gebäuden (Häuser, Fabrik- und Bankgebäude) modellierte ich die Landmasse, die diesen Modellen, passend zum Thema, als Basis dienen sollte – eine steinerne Insel in Form eines Fuß(abdruck)es.

Ehrungen

  • Umwelttechnologiepreis Daphne 2014 (nominiert)
  • SEA 2014
  • NetIdee 2013
  • GreenStart Award